anchor

ALARM

Awareness Labor KMU Informationssicherheit

Kleinst- bis mittlere Unternehmen erheben, verarbeiten und nutzen viele sensible Daten mit Hilfe von digitalen IT-Lösungen, unterschätzen jedoch häufig die Risiken und Bedrohungslage durch immer raffinierter agierende Angreifer. Sorglosigkeit über Informationssicherheit sowie Unkenntnis oder Verletzung von betrieblichen Richtlinien oder nichtexistierende Informationssicherheitsrichtlinien sind Risiken für Unternehmen aller Art und Größe. Die vielfältigen Schwachstellen stellen Sicherheitsmängel dar, die zukünftige verzögerte Folgen für KMU/KKU haben können. Hier setzt das multidisziplinäre Forschungsprojekt „Awareness Labor KMU Informationssicherheit“ (ALARM) an.

Projekt

Das „Awareness Labor KMU (ALARM) Informationssicherheit“ baut innerhalb von drei Jahren ein Gesamtszenario zur Sensibilisierung und Unterstützung der KKU/KMU für Informationssicherheit bis hin zu deren Selbsthilfe auf. Im Projekt werden iterativ in drei Phasen, agil und partizipatorisch, ein innovatives Prozess-Szenario für Informationssicherheit mit analogen und digitalen erlebnisorientierten Szenarien sowie „Vor-Ort-Angriffen“ und weiteren Überprüfungen, wie z. B. Awareness-Messungen, Quiz und Tests entwickelt. Das Gesamtszenario soll zu der dringend notwendigen Sensibilisierung von Führungskräften und Mitarbeitenden und zu einer gezielten Personalentwicklung in KMU/KKU führen, wie sie derzeit breitenwirksam noch nicht vorhanden ist. Dazu wird IT-Sicherheit im Zusammenhang mit den zunehmend digitalen Arbeitsprozessen konkret (be-)greifbar gemacht, gleichzeitig werden die Menschen emotional berührt und aktiv in die Entwicklung von Maßnahmen einbezogen. Eine nachhaltige und unternehmensweite Informationssicherheitskultur soll damit aufgebaut werden.

Die Technische Hochschule Wildau (TH Wildau)

Die TH Wildau des Landes Brandenburg ist seit ihrer Gründung im Jahre 1991 eine forschungsstarke Fachhochschule mit positiven Einfluss auf die Lehrqualität. Sie hat sich in vielen Drittmittelprojekten auch überregional als kompetenter und verlässlicher Partner erwiesen. Für die TH Wildau steht dabei immer die Anwendungsorientierung im Vordergrund, Forschung und Entwicklung (F&E) sowie Wissen- und Technologietransfer gehören dabei zusammen.

anchor

Ziele und Inhalte

Es werden Defizitbereiche wichtiger Geschäftsprozesse systematisch und gemeinsam mit Pilot-KMU und -Handwerksbetrieben anhand konkreter Tätigkeiten erschlossen und Sicherheits- sowie Kompetenzprofile abgeleitet. Um Nachhaltigkeit auch breitenwirksam zu erreichen, werden aktivierende Sensibilisierungsmaßnahmen analog und digital entwickelt, praktisch vielfältig erprobt und evaluiert. Best-Practice-Anleitungen mit Erfolgsgeschichten teilnehmender Unternehmen werden bundesweit über assoziierte Transferpartner veröffentlicht, um weitere Unternehmen anzusprechen. Neuartige betriebliche Awareness-Messungen führen zu Reifegradaussagen für KMU/KKU. Qualitäts- und Ergebnissicherung kombiniert mit Risikomanagement und einer begleitenden Evaluation komplementieren die Wirkungsanalysen. Die Vernetzung aller Beteiligten wird bundesweit verstärkt.

Methoden

Zur Erreichung der Projektziele werden spezifische und auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmte Schulungs- und Sensibilisierungskonzepte sowie Lernmaterialien entwickelt, getestet und evaluiert. Als Lernansätze werden Game-based und Accelerated Learning hierfür der Übertragung auf erlebnisorientierte Lernszenarien im Bereich Informationssicherheit zugrunde gelegt. Nach bisherigen Studien und Forschungsarbeiten von Prof. Dr. Scholl und des Forschungspartners known_sense erwiesen sich sowohl Emotionalisierung wie auch Motivation als essentiell für Lernprozesse in der Informationssicherheit. Alle entwickelten Materialien werden am Projektende kostenlos allen Unternehmen per Download oder Online-Zugang zur Verfügung gestellt, so dass bundesweit eine Verbesserung der Awareness und die Erhöhung des IT-Sicherheitsniveaus in Deutschland erreicht werden.

anchor

Lernszenarien

Im Verlauf des Projektes werden jeweils 7 analoge und digitale Lernszenarien sowie Vor-Ort-Überprüfungen entwickelt. Sie werden hier sukzessive per Download und Online-Zugang zur Verfügung gestellt.

Der erste Tag

Problematisches Verhalten zum Thema Social Engineering

Lernszenarien

Im Verlauf des Projektes werden jeweils 7 analoge und digitale Lernszenarien sowie Vor-Ort-Überprüfungen entwickelt. Sie werden hier sukzessive per Download und Online-Zugang zur Verfügung gestellt.

Analog D

Kurzbeschreibung D

Analog E

Kurzbeschreibung E

Analog F

Kurzbeschreibung F

Analog G

Kurzbeschreibung G

Digital D

Kurzbeschreibung D

Digital E

Kurzbeschreibung E

Digital F

Kurzbeschreibung F

Digital G

Kurzbeschreibung G

Vor-Ort-Angriff D

Kurzbeschreibung D

Vor-Ort-Angriff E

Kurzbeschreibung E

Vor-Ort-Angriff F

Kurzbeschreibung F

Vor-Ort-Angriff G

Kurzbeschreibung G

Sicherheitskonzept D

Kurzbeschreibung D

Sicherheitskonzept E

Kurzbeschreibung E

Sicherheitskonzept F

Kurzbeschreibung F

Sicherheitskonzept G

Kurzbeschreibung G

Lernszenario H

Kurzbeschreibung H

anchor

Öffentlichkeits­arbeit

Im Rahmen des dreijährigen Projektes werden unterschiedliche Veröffentlichungen über die Projektergebnisse erstellt, auf die an dieser Stelle sukzessive hingewiesen werden wird.

Öffentlichkeits­arbeit

Im Rahmen des dreijährigen Projektes werden unterschiedliche Veröffentlichungen über die Projektergebnisse erstellt, auf die an dieser Stelle sukzessive hingewiesen werden wird.

ALARM erste Ergebnisvorstellung

Pressemitteilung der TH Wildau

Interview 29.11.2020

Zwischen Margit Scholl und dem RBB

ALARM Kick-Off

Pressemitteilung der TH Wildau

ALARM Kick-Off

Pressemitteilung der MAZ

Presse D

Kurzbeschreibung D

Presse E

Kurzbeschreibung E

Presse F

Kurzbeschreibung F

Presse G

Kurzbeschreibung G

Aktivität A

Kurzbeschreibung A

Aktivität B

Kurzbeschreibung B

Aktivität C

Kurzbeschreibung C

Aktivität D

Kurzbeschreibung D

Aktivität E

Kurzbeschreibung E

Veranstaltung A

Kurzbeschreibung A

Veranstaltung B

Kurzbeschreibung B

Veranstaltung B

Kurzbeschreibung B

Plakat 1

Das erste Plakat des ALARM Projekts

Flyer 2

Zweite Variation des ersten ALARM Flyers

Flyer 1

Erste Variation des ersten ALARM Flyers

Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft

Mittelstand 4.0-Kompendium Cottbus HUB Wildau

Frauenhofer FOKUS

Vernetzung D

Kurzbeschreibung D

Vernetzung E

Kurzbeschreibung E

Vernetzung F

Kurzbeschreibung F

Vernetzung G

Kurzbeschreibung G

Vernetzung H

Kurzbeschreibung H

(How) Can Directive (EU) 2019/1937 on whistleblowers be used to build up a securityand safety culture in Institutions? (Englisch)

Link zum Journal
Direktlink zum Text

anchor

Team

Das Team von ALARM Informationssicherheit zeichnet sich durch seine Erfahrungswerte in verwandten Projekten und seine Interdisziplinarität aus.

Prof. Dr. Margit Scholl

Projektmanagement

Regina Schuktomow

Operative Projektleitung

Stefanie Gube

F&E - betriebliche Awareness und KMU-Readiness

Team

Das Team von ALARM Informationssicherheit zeichnet sich durch seine Erfahrungswerte in verwandten Projekten und seine Interdisziplinarität aus.

Peter Koppatz

F&E - Vor-Ort-Angriffe und Programmierung

Hubertus von Tippelskirch

F&E - Forschung, Didaktik und Evaluation

Julian Bechthold

F&E - digitale Lernszenarien, Programmierung und Design

Christin Walch

F&E - Öffentlichkeitsarbeit und Projektmanagement

Josephine Gerlach

F&E - Assistenz

Peter-Ernst Ehrlich

Labor-Ingenieur

anchor

Partner

Gamebook Studio

Ulrike Küchler
+49 345 213 890 03

www.gamebook.io

At Gamebook storytelling is our business – and our passion. Our vision is to create and deliver the best storytelling games available. Our mission is to provide the necessary knowledge and the network along with a tool set that is easy to use and comprehensive at the same time.

We achieve these goals by thinking out of the box and combining our web-based software with agile networks where we bring IT developers, producers, game designers, artists and authors together in a way nobody ever imagined – all in one place. Since our foundation in 2010, this idea has driven us and our team has been continuously growing ever since.

Today, we offer Games and Training-as-a-Service solutions for all kinds of projects: from IP based interactive Visual Novels to custom learning experiences that facilitate the power of good stories.

known_sense - das bedeutet vor allem den Blick hinter die Kulissen mit dem notwendigen Wissen um die "Black Box Mensch" mit dem Ergebnis lebendiger Security-Kommunikation und wirksamer Awareness. Und das seit 2002. Damit waren wir die erste reine Awareness-Agentur weltweit und sind heute noch die einzige, die die komplette Wertschöpfungskette von der Security-Wirkungsforschung über Konzeption, Consulting, Produktentwicklung, Design, Medienproduktion, Training, Gamification, Evaluation u.v.m. bedient. In den beinahe 2 Jahrzehnten seit Gründung haben unsere Berater, Kreativen, Psychologen und Trainer für mehr als 100 kleine und große Kunden in fast 50 Ländern und in 25 Sprachen Maßnahmen durchgeführt. Maßnahmen in dem Wissen um die Paradoxien, die die Menschen im Kontext Sicherheit antreibt und - O-Ton zahlreicher Kunden - "komische" Dinge tun lässt. Dinge, die ein genaues Hinschauen und besondere Antworten erfordern.

Bei ALARM ist known_sense zuständig für die qualitative, tiefenpsychologische Wirkungsforschung, d. h. für eine Grundlagenstudie Informationssicherheit und Security Awareness bei KMU sowie für einen Konzept- und abschließend einen Produkttest, außerdem für die Entwicklung, Visualisierung und Produktion von 7 spielbasierten, analogen Lernszenarien.

known_Sense

Dietmar Pokoyski
02203 1831618

www.known-sense.de

Thinking Objects

Martina Vogt
+49 152- 05706824

www.to.com

IT. Leistungsstark. Sicher. Kundenorientiert. Die inhabergeführte Thinking Objects GmbH, kurz TO, ist ein kompetenter IT-Dienstleister mit Schwerpunkt IT-Security. Seit mehr als 25 Jahren bietet die TO marktgerechte Lösungen zur Unterstützung, Entlastung, Optimierung und Sicherung des IT-Betriebs in großen und mittelständischen Unternehmen sowie Konzernen.

Innerhalb des Projekts ALARM bringt die TO ihre Expertise insbesondere in der Konzeption und Durchführung von „Vor-Ort-Angriffen“ ein. Die Auswertung enthält Handlungsempfehlungen zu niederschwelligen Sicherheitskonzepten, wonach die Unternehmen besser befähigt werden, selbstständig IT-sicherheitsrelevante Entscheidungen zu treffen.

Sudile GbR ist ein seit 2004 in Potsdam ansässiges Unternehmen, das sich mit Entwicklung und Anpassung von Lernplattformen, Beratungen zur E-Learning und Blended Learning Implementation, Trainings zu E-Learning Themen und didaktischen Konzeptionen zu Lernangeboten beschäftigt.

Herr Dr. Rainer Brüggemann deckt als mathematischer Chemiker im Rahmen von ALARM Beziehungen (Matching) zwischen und innerhalb der folgenden zwei Gruppen auf: a) anonymisierten Probanden und b) Cyber-Attacken. Der sogenannte Matching-Forschungsansatz trägt zu Awareness-Messungen bei, ermöglicht ein besseres Verständnis der Beziehungen zwischen Cyber-Attacken und betroffenen Unternehmen sowie eine Charakterisierung des Lernerfolgs.

Sudile

Dr. Rainer Brüggemann

www.sudile.com

anchor

Kontakt

Technische Hochschule Wildau
Hochschulring 1
15745 Wildau

Prof. Dr. Margit Scholl
Projektmanagement
Fachbereich: Wirtschaft, Informatik, Recht

+49 3375 508 917
alarm@th-wildau.de
http://www.th-wildau.de/scholl
Haus 100, Raum 106




Regina Schuktomow
Operative Projektleitung


+49 3375 508 239
Haus 100, Raum 304